Sie sind hier:  >>> Untreue  >>> Eifersucht 

Eifersucht

Eifersucht ist - wie das Wort schon sagt - eine Sucht, und eine Sucht ist krankhaft. So gesehen hat die Eifersucht einen schlechten Ruf. Sie gilt als Gift für eine vertrauensvolle Beziehung. Ein eifersüchtiger Mensch hegt Besitzansprüche an den Partner, engt ihn ein und versucht, ihn zu kontrollieren. Das gilt ohne Zweifel für die unbegründete, übertriebene, krankhafte Eifersucht. Da sie wie jede Sucht zerstörerisch wirkt, sollte man sie bekämpfen, die Krankheit heilen.
Trotzdem möchte ich die Eifersucht nicht ganz verdammen und zu ihrer Ehrenrettung sagen, dass sie auch als wichtiges Warnsignal gesehen und genutzt werden kann.
Einen Menschen, den man liebt, möchte man nicht verlieren. Und man möchte von diesem Menschen Respekt, Aufmerksamkeit und Zuwendung. Das gilt in besonderem Maße in der Partnerschaft. Sind diese Voraussetzungen in ausreichemdem Umfang gegeben, besteht kein Grund zur Eifersucht.

 

Diese Seite drucken

Copyright 2011 Dipl. psych. Ingeborg Prändl