Sie sind hier:  >>> Allgemeines  >>> Treue 

Treue

Fragt man Menschen (egal ob Single oder in Partnerschaft lebend) danach, welche Eigenschaft ihnen bei einem (potenziellen) Partner am wichtigsten ist, erhält man in der Regel die Antwort: Er/sie muss treu sein.
In der Tat ist Treue wichtig für jede dauerhafte, tragfähige zwischenmenschliche Beziehung.
Aber was versteht man unter Treue?
In festen Partnerschaften wird Treue meist gleichgesetzt mit sexueller Treue. Das heißt im Klartext: Hat man sich einmal auf einen festen Lebenspartner festgelegt, gibt es Sexualität nur noch mit diesem einen Partner, und das ein Leben lang. Im schlimmsten Fall bedeutet das, auch treu sein zu müssen, selbst wenn der Partner Sexualität verweigert.
Bei diesem engen Treuebegriff gibt es nur zwei Alternativen: Entweder "treu sein um jeden Preis" oder Trennung.

Aber ist der Begriff "Treue" nicht viel umfassender? Bedeutet Treue nicht vor allem Loyalität dem Partner gegenüber? Loyalität heißt, zum Partner stehen, ihn ernst nehmen, verstehen und unterstützen, sich gemeinsam für gemeinsame Lebensziele einsetzen. Das beinhaltet auch, den Partner so zu akzeptieren, wie ist, mit seinen Bedürfnissen und Wünschen, seinen Fehlern und Schwächen.

 

Diese Seite drucken

Copyright 2011 Dipl. psych. Ingeborg Prändl